Nach dem Energiesammelgesetz wird die EEG-Vergütung von mittleren bis großen PV-Anlagen ab Februar 2019 schrittweise um bis zu 16 % gekürzt. Mit der Vergütung sinkt auch die Mieterstromförderung. Daher fragen sich jetzt viele Gebäudeeigentümer, ob sich Mieterstrom überhaupt noch lohnt? Und wie man trotz der Kürzung ein rentables Mieterstromprojekt realisieren kann? Antworten auf diese Fragen gibt das Tutorial der Hessischen Landesenergieagentur zum Thema Mieterstrom.

Es erläutert:

  • Welche Folgen das Energiesammelgesetz für Mieterstromprojekte hat,
  • wie man in 7 Schritten die Wirtschaftlichkeit von einem Mieterstromprojekt ermittelt,
  • und welche Fördermöglichkeiten für die Umsetzung zur Verfügung stehen.

Das Tutorial richtet sich an alle privaten, gewerblichen und institutionellen Gebäudeeigentümer, die erfahren möchten, ob ihre Immobilie geeignet ist und wie man ein wirtschaftlich rentables Mieterstromprojekt realisieren kann.

Referent

Referent des Tutorials ist Dr. Harald Schäffler, Gründer und Geschäftsführer von schäffler sinnogy. Herr Schäffler unterstützt seit vielen Jahren Organisationen und Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Mieterstromprojekten. Zwei der Projekte wurden inzwischen mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet: Das Mieterstromprojekt “Sonnenburg” der Stadtwerke Burg im Jahr 2016 sowie das Mieterstromprojekt “Wieblinger Weg” der Stadtwerke Heidelberg im Jahr 2017.

Partner